Internet Explorer wird von unserer Website nicht unterstützt. Um die Sicherheit Ihres Browsing-Erlebnisses zu erhöhen, verwenden Sie bitte Chrome, Safari, Firefox oder Edge.

Morad Elhafed

General Partner
Boston
Bei Battery seit 2008
Schwerpunkte: Anwendungssoftware, Infrastruktursoftware
Interessengebiete: Branchenspezifische Software
„Es begeistert mich, großartige Führungskräfte im Software-Bereich zu unterstützen, wo auch immer sie sich befinden – von Unternehmen in Cincinnati in den USA bis hin zum Mittelstand in Deutschland – und Teams dabei zu helfen, ihre Unternehmen auf ganz neue Weise zu skalieren.“

Morad, gebürtiger Marokkaner, befasst sich mit branchenspezifischen Software-Deals in den USA und Europa.

AKTUELLE INVESTITIONEN
FRÜHERE INVESTITIONEN

Als General Partner bei Battery konzentriert sich Morad auf Wachstums- und Private-Equity-Investitionen im SoftwaresektorEr ist an den Investitionsaktivitäten des Unternehmens in Nordamerika und Europa beteiligt.Vom Bostoner Büro aus arbeitet Morad eng mit dem Londoner Team von Battery zusammen.

Derzeit ist er an den Battery-Investments in 1WorldSync (ein Plattformunternehmen mit CNET Content Solutions, LANSA PIM, Simplus, Snap36 und Swogo), Avrios, Clubessential Holdings (bestehend aus BlueGolf, Clubessential, ClubReady, Exerp, foreUP, Innovatise, PrestoSports, The Assistant Company und Vermont Systems), Craftview (bestehend aus es2000, Gilde Software, KS21, Moser, OS Datensysteme und WinWorker), CrunchTime! (bestehend aus discoverlink und Zenput), Forterro (bestehend aus 123Insight, Abas Software, BPSC, Clip Industrie, Infocube, Jeeves, myfactory, Orderwise, Proconcept, Silog und Sylob), MadCap, Olo (NYSE: OLO), Smartling, Tech Soft 3D (bestehend aus Ceetron AS, Redway3d und Visual Kinematics), VertiGIS (bestehend aus AED-SICAD, Dynamic Design Group, EDP, Geocom Group, KMS, Latitude Geographics, Mapcom Systems und SynerGIS), Vimcar und Vita Mojo beteiligt.

Zudem war er auch beteiligt bei CAMBRIO (von Sandvik übernommen), IHS (von Sabre übernommen), Mendix (von Siemens übernommen), Neolane (von Adobe übernommen), SingleHop (von INAP übernommen) sowie Vero Software (von Hexagon übernommen) .

Vor Battery arbeitete Morad im Bereich Technologie-Investmentbanking bei RBC Capital Markets, wo er sich auf Fusionen und Übernahmen sowie Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungen konzentrierte. Morad schloss sein Studium an der Ross School of Business der University of Michigan mit einem BBA ab.

Er ist Mitglied des Forbes Business Council, wo er sich regelmäßig mit seiner umfangreichen Expertise einbringt. Morad wird häufig in Publikationen wie Bloomberg, The Wall Street Journal, Mergers & Acquisitions und anderen zu Themen aus den Bereichen Technologie und Wirtschaft zitiert.

Zudem war er auch in der Liste der 40 Under 40 des Boston Business Journal vertreten.


Im Wall Street Journal berichtet Morad über seinen Standpunkt bezüglich der zunehmenden Anzahl von durch Private Equity finanzierten Unternehmen, die an die Börse gehen.


In Mergers & Acquisitions erörtert Morad den massiven Software-Upgrade-Zyklus, der aktuell in allen Branchen zu beobachten ist.


In Bloomberg spricht Morad über den Börsengang von Olo und darüber, wie die digitale Bestellplattform für Restaurants während der COVID-19-Krise schnell auf die Bedürfnisse von Kund*innen reagiert hat.