Internet Explorer wird von unserer Website nicht unterstützt. Um die Sicherheit Ihres Browsing-Erlebnisses zu erhöhen, verwenden Sie bitte Chrome, Safari, Firefox oder Edge.
Leadership
Morad Elhafed  |  10. Mai 2021
Drei Möglichkeiten, wie ein Private Equity Partner das Wachstum Ihres Softwareunternehmens unterstützen kann

In der Vergangenheit erweckte der Begriff „Private Equity“ Bilder von Gordon Gekko-ähnlichen Unternehmensräubern die ein angeschlagenes Unternehmen übernehmen, nur um es in verkaufsfähige Teile zu zerlegen. Sie verkleinern den Mitarbeiterstamm, bereinigen die Bilanz und verkaufen das Unternehmen dann wieder.

Aber dieses Image ist so veraltet wie das ziegelsteingroße Autotelefon von Gekko. Eine zunehmende Zahl von Private-Equity-Praktiken arbeitet jetzt nach einem grundlegend anderen Playbook, einem, das auf das langfristige Wachstum des Unternehmens im Gegensatz zum kurzfristigen Financial Engineering setzt.

Insbesondere wachstumsorientiertes Private Equity ist eine wachsende Antriebskraft für ausgereifte Softwareunternehmen, die bereits stabile, profitable Geschäfte aufgebaut haben, aber noch mehr Erfolg erwarten. Unternehmen für cloudbasierte Unternehmenssoftware sind für PE-Investor*innen besonders attraktiv, da sie konsistente Einnahmequellen generieren. Auch die PE-Investments in Software haben im Laufe der Zeit stetig zugenommen. PE-Tech-Deals stiegen 2019 um fast 40 %, obwohl das Gesamtvolumen der Private-Equity-Deals unverändert blieb. Im Jahr 2020 dämpfte der Ausbruch von COVID die Deal-Aktivitäten in der ersten Jahreshälfte. Das Volumen stieg im 3. und 4. Quartal jedoch wieder an, ohne Anzeichen eines Rückgangs.

Viele Technologieunternehmen finden starke Partner in der PE-Welt. Hier sind drei Möglichkeiten, wie ein wachsendes Unternehmen für Unternehmenssoftware von einer Partnerschaft mit einem wachstumsorientierten Private-Equity-Unternehmen profitieren kann:

1. Aufbau einer Infrastruktur und Professionalisierung des Managementteams nach Maß.

Es braucht Kapital, um ein Softwareunternehmen zu skalieren. Aber es braucht auch Fachwissen und Infrastruktur. Viele Softwareunternehmen sind an einem Punkt in ihrem Wachstumsprozess angelangt, an dem sie die passende Produkt-Markt-Ausrichtung erreicht haben und für ein starkes Wachstum bereit sind, aber ihre Gründer*innen und ihr Führungsteam haben noch nie ein großes Unternehmen geleitet. Ihnen fehlt die nötige Erfahrung, um ein Vertriebsteam auf Unternehmensebene aufzubauen, das Buchungen auf vorhersehbare und wiederholbare Weise steigern oder an die Fortune-500-„Wale“ der Welt verkaufen kann.

Wenn dann der Vertrieb funktioniert und mehr Kund*innen sich anmelden, ist es wahrscheinlich, dass die IT-Infrastruktur des Unternehmens einen kritischen Wendepunkt erreicht. Wenn dieser Punkt erreicht ist, sollte ein erfahrener Partner mit an Bord sein, um kritische Produkt- und Infrastrukturentscheidungen treffen zu können, die echte Auswirkungen auf den langfristigen Erfolg des Unternehmens haben.

Darüber hinaus benötigt das Unternehmen möglicherweise Unterstützung beim Aufbau seiner betrieblichen Infrastruktur, bei der Einstellung erfahrener Führungskräfte zur Vervollständigung des Managementteams und beim Aufbau der internen Systeme, die ein exponentiell größeres Unternehmen unterstützen können. Ein PE-Partner kann dabei helfen, Betriebskennzahlen zu verbessern und einen Blick über den Tellerrand zu werfen, um die Unternehmensinfrastruktur zukunftssicher zu machen und sie auf die nächsten Wachstumsphasen vorzubereiten.

2. Wachstum durch Fusionen und Übernahmen.

Einige PE-Firmen sind Experten für das Wachstum von Unternehmen durch strategische Übernahmen. Dazu gehört in der Regel die Übernahme eines ergänzenden Unternehmens oder Teams, das ein neues Produkt, einen neuen Markt oder eine neue Käufergruppe mitbringt. Auch hier bringt ein PE-Partner nicht nur das nötige Geld für diese Deals mit, sondern auch das Fachwissen, um attraktive Ziele zu finden und die Geschäfte so zu gestalten, dass letztendlich ein Ganzes entsteht, das größer ist als die Summe seiner Teile. Ein kluger Partner kann Sie auch davor bewahren, eine falsche Übernahme abzuwickeln, was häufiger vorkommt, als Sie vielleicht denken, und sehr schädliche Auswirkungen haben kann.

3. Gründer*innen die Möglichkeit geben, einen Gewinn aus ihren Investments mitzunehmen, während sie weiterhin die Kontrolle über das Unternehmen haben.

Gründer*innen von Unternehmenssoftware bauen ihre Lebensgrundlage auf einer Idee auf. In der Aufbauphase eines Unternehmens ist jede Entscheidung, die ein*e Gründer*in für das Unternehmen trifft, auch eine persönliche Entscheidung: Eröffne ich ein Büro in London oder schicke ich meine Kinder auf eine bessere Schule?

Die Zusammenarbeit mit einem wachstumsorientierten PE-Partner ermöglicht es Gründer*innen, ihr Unternehmen von ihren persönlichen Finanzen zu trennen und einen Teil ihrer Erfolge zu ernten. Solange sie diesen Prozess nicht durchlaufen haben, erkennen viele Gründer*innen nicht, dass sie das Unternehmen mit einer aggressiveren Strategie vorantreiben können, wenn sie einen Gewinn aus ihren Investments mitnehmen. Wenn Sie wissen, dass Ihre persönlichen Finanzen gesichert sind, können Sie größere Ziele anstreben und gesunde Risiken eingehen, um Ihr Geschäft auszubauen.

Gründer*innen, die eine PE-Partnerschaft in Betracht ziehen, sollten sorgfältig über ihre eigenen Präferenzen für ihre Rolle nach dem Deal nachdenken und dann einen Partner auswählen, dessen Vision mit ihrer übereinstimmt. Gründer*innen sich auch viele Fragen stellen, wie zum Beispiel: Wird die Gründerin als echte Partnerin angesehen? Kann sie die Strategie mitgestalten oder übernimmt das PE-Unternehmen das Geschäft und führt es nach eigenem Ermessen? Hat die Gründerin die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten als CEO zu erweitern? Würde sie in Betracht ziehen, als CEO zurückzutreten und in eine funktionale Führungsrolle zu wechseln, die ihr schon immer gefallen hat?

Natürlich sind wachstumsorientierte Private Equity Partner nicht für jedes Unternehmen geeignet. Aber wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, ist es wichtig, mit einem Private-Equity-Unternehmen zusammenzuarbeiten, dessen Wachstumsziele mit Ihren eigenen übereinstimmen. Sie sollten wissen, dass sich PE-Unternehmen oft auf bestimmte Wachstumstaktiken spezialisieren: Einige zeichnen sich durch betriebliche Verbesserungen und den Aufbau von Infrastruktur und Teams aus, während andere sich auf strategische Übernahmen konzentrieren. Andere wiederum verfügen über branchenspezifisches Fachwissen und bieten ausgefeilte Ideen zur Förderung des organischen Wachstums in einem bestimmten Sektor.

Fazit: Sie sollten bei jedem potenziellen Investmentpartner Ihre eigene Due-Diligence-Prüfung durchführen, genau wie das Unternehmen bei Ihnen! Aber in der richtigen Situation kann ein wachstumsorientierter PE-Partner eine wertvolle Quelle sowohl für Kapital als auch für Fachwissen sein, die ambitionierten Gründer*innen bei der Suche nach Talenten hilft, die Unternehmensinfrastruktur aufbaut und sie bei der Erreichung ihrer Ziele berät.

Eine Version dieses Artikels erschien zuerst auf Forbes.

Die hierin enthaltenen Informationen beruhen ausschließlich auf der Meinung von Morad Elhafed und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen. Dieses Material wird zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellt weder eine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf einer Beteiligung an einem von Battery Ventures oder einem anderen von Battery verwalteten Fonds oder Anlageinstrument dar und darf in keiner Weise als solche angesehen werden. 

Die Informationen und Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, sofern nicht anders angegeben.

Inhalte, die aus Drittquellen stammen, werden zwar als zuverlässig erachtet, wurden jedoch nicht von unabhängiger Seite auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit hin überprüft und können nicht garantiert werden. Battery Ventures ist nicht verpflichtet, den Inhalt dieses Beitrags zu aktualisieren, zu ändern oder zu ergänzen oder Leser*innen zu benachrichtigen, falls sich darin enthaltene Informationen, Meinungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schätzungen ändern oder später ungenau werden.

Die obigen Informationen können Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu zukünftigen Ereignissen oder Erwartungen enthalten. Vorhersagen, Meinungen und andere Informationen, die in diesem Video besprochen werden, können sich ständig und ohne Vorankündigung ändern und sind nach dem angegebenen Datum möglicherweise nicht mehr zutreffend. Battery Ventures übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Zurück zum Blog
DIESEN ARTIKEL TEILEN
TwitterLinkedInFacebookHacker-NewsRedditWhatsApp

Ein monatlicher Newsletter zum Austausch neuer Ideen, Erkenntnisse und Einführungen, um Unternehmer*innen beim Ausbau ihres Geschäfts zu helfen.

Abonnieren
Ähnliche ARTIKEL