Internet Explorer wird von unserer Website nicht unterstützt. Um die Sicherheit Ihres Browsing-Erlebnisses zu erhöhen, verwenden Sie bitte Chrome, Safari, Firefox oder Edge.
FALLSTUDIE
Guardicore, Segmentierung von Cybersicherheitsnetzwerken

Der rein softwarebasierte Ansatz von Guardicore, der den Markt für herkömmliche Firewalls aufmischt, bietet Cybersicherheitslösungen für die Endpunkte, Rechenzentren und die Cloud von Kund*innen. Seine Mission ist es, die Auswirkungen von schwerwiegenden Sicherheitslücken zu minimieren, indem die kritischen Ressourcen der Kund*innen geschützt werden.

Hintergrund:

Battery führte Guardicores Serie-A-Finanzierung im Jahr 2014 an. Zu dieser Zeit hatte das Unternehmen kein Produkt und nur fünf Mitarbeiter*innen, die in einem Büro im Untergeschoss arbeiteten. Battery hatte jedoch ein tiefes Vertrauen in die Gründer von Guardicore – Pavel Gurvich, Ariel Zeitlin und Dror Sal’ee – allesamt außergewöhnliche Technologen, die zuvor in Eliteeinheiten der israelischen Verteidigungsstreitkräfte gearbeitet hatten. Battery lernte das Unternehmen ursprünglich durch die Gründer von Anobit* kennen, einem ehemaligen Portfoliounternehmen von Battery.

Guardicore-Gründer (von links) Ariel Zeitlin und Pavel Gurvich sowie Scott Tobin, General Partner bei Battery.

Battery war aufgrund seiner umfangreichen Forschungsarbeiten in diesem Bereich auch davon überzeugt, dass Trends wie Virtualisierung und Cloud-Netzwerke tiefgreifende Auswirkungen auf herkömmliche Netzwerksicherheitsarchitekturen haben würden, wodurch traditionelle Firewalls überflüssig würden – oder zumindest wesentlich weniger effektiv. Schon beim ersten Treffen mit dem kleinen Team des Unternehmens zeigte Battery seine Investitionsbereitschaft, obwohl mit VMWare bereits ein starker etablierter Anbieter auf dem Markt war und auch andere Start-ups im Wettbewerb standen. Das Geschäft wurde von unserem Team vor Ort in Israel mit Unterstützung von Partner Alex Benik in Boston geleitet.

Batterys Initiativen:

Battery unterstützte Guardicore von der Serie A bis zur Serie C und half dem Unternehmen vor allem in folgenden Bereichen:

  • Beratung zur Kommunikation ihrer Markteinführung und zur Käuferpersönlichkeit des Unternehmens sowie die Vorstellung von Guardicore bei mehr als 50 potenziellen Kund*innen und Partnern. Auch bei strategischen Partnerschaften, unter anderem mit VMWare, war Battery besonders hilfreich.
  • Unterstützung beim Teamaufbau, einschließlich der Rekrutierung von Chief Marketing Officer Dave Burton.
  • Vorstellung von Guardicores Vordenker für Cybersicherheit bei Battery-Events
  • Beratung und taktische Hilfe rund um Marketing und PR.
  • Nutzung der langjährigen Beziehung von Battery zu Akamai Technologies* vor und während des Verkaufsprozesses.

Ergebnisse:

Im September 2021 gab Akamai die Übernahme von Guardicore bekannt.

Alle Fallstudien anzeigen

Die vorgestellte Investmentfallstudie entwickelte sich unter spezifischen Wirtschafts- und Marktbedingungen. Es gibt keine Garantie dafür, dass Battery Ventures unter ähnlichen oder anderen Wirtschafts- und Marktbedingungen ähnliche Geschäftschancen in ähnlicher Weise nutzen würde oder dazu in der Lage wäre. Generell kann nicht garantiert werden, dass sich für die Anlageinstrumente von Battery in Zukunft vergleichbare Investmentmöglichkeiten bieten. Es sollten keine Annahmen hinsichtlich der Rentabilität der oben genannten Investments getroffen werden. Es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass künftige Empfehlungen profitabel oder mit dem in dieser Fallstudie beschriebenen Portfoliounternehmen vergleichbar sein werden. Eine vollständige Liste aller Investments von Battery Ventures finden Sie hier.

Details
Schwerpunkt
Infrastruktursoftware
INVESTMENT
2014
PHASE
Übernahme durch Akamai
Standort
Israel
PHASE
Early Stage
TEILEN SIE DIESE FALLSTUDIE

Ein monatlicher Newsletter zum Austausch neuer Ideen, Erkenntnisse und Einführungen, um Unternehmer*innen beim Ausbau ihres Geschäfts zu helfen.

Abonnieren