Internet Explorer wird von unserer Website nicht unterstützt. Um die Sicherheit Ihres Browsing-Erlebnisses zu erhöhen, verwenden Sie bitte Chrome, Safari, Firefox oder Edge.
Anwendungssoftware
Neeraj Agrawal | 25. Januar 2016
Ragy Thomas, CEO von Sprinklr, über die Wertschöpfung bei einem SaaS-Startup

Wie verwandelt man eine Idee in ein milliardenschweres SaaS-Unternehmen? Battery General Partner Neeraj Agrawal setzt seine SaaS Adventure-Videoserie fort, in der er die Vor- und Nachteile des Aufbaus eines Breakout-Unternehmens mit Ragy Thomas, CEO und Gründer von Sprinklr*, einer Social-Media-Management-Plattform für Marken, untersucht.


Als viermaliger Unternehmer ist Thomas die beschwerliche Reise der Skalierung eines Softwareunternehmens nicht fremd. Während der Serie gibt Thomas seine Ratschläge zur Bestimmung der Produkt-/Markttauglichkeit weiter; Kapitalbeschaffung; und Marketing in einer hypervernetzten Welt.

In Abschnitt 1 oben rät Thomas Unternehmern, „die Welt durch die Linse des Kunden zu betrachten“, wenn sie die Passung von Produkt und Markt bewerten. Dieser Ansatz, merkt er an, wird Unternehmern helfen, ihre These zu validieren. Der größte Fehler, den man machen kann, ist jedoch, warnt er, sich an eine Idee zu binden, im Gegensatz zu den Erkenntnissen, die durch den Validierungsprozess gewonnen werden.

Abschnitt 2: Auswahl eines Venture-Partners

Im nächsten Abschnitt berichtet Thomas von seinen Erfahrungen bei der Entscheidungsfindung zur Kapitalbeschaffung. Er rät, dass die Wahl eines Investors die wichtigste Einzelentscheidung ist, die ein Unternehmer treffen kann. Bei der Bewertung von Investoren würde Thomas fragen: „Was können Sie außer Geld auf den Tisch bringen?“ Thomas merkt an, dass er versucht hat, eine symbiotische Beziehung mit einem Investor zu finden. Wenn Geld die einzige Komponente dieser Beziehung ist, betrachtet Thomas das als einen schlechten Handel.

Segment 3: Marketing in einer hypervernetzten Welt

Im letzten Segment erklärt Thomas, wie sich das Marketing grundlegend verändert hat. Er beschreibt, wie Marketing früher eine asymmetrische Beziehung war, in der der Vermarkter mehr über das Produkt wusste als der Kunde und den Informationsfluss kontrollierte. Heute beschreibt er, wie Social Media eine „symmetrisch informierte Welt“ geschaffen hat, in der Kunden das Produkt eines Unternehmens ganz alleine entdecken und sich darüber informieren können. In dieser neuen Welt betont Thomas, dass die Bereitstellung einer großartigen Erfahrung das Schicksal eines Unternehmens bestimmen wird.

Ragy Thomas war der dritte Gast in Agrawals Video-Interview-Reihe „SaaS Adventure“. In der Serie analysiert Agrawal den Prozess des Aufbaus eines Breakout-Softwareunternehmens und bietet Lektionen für Unternehmer an. Klicken Sie hier , um frühere Folgen der Serie mit Phil Fernandez, dem CEO von Marketo, und Jyoti Bansal, Gründerin von AppDynamics, anzusehen. Und hier ist der Link zu Neerajs erstem SaaS-Adventure-Blogpost, der die Bühne für diese CEO-Interviews bereitet.

 

Die hierin enthaltenen Informationen beruhen ausschließlich auf der Meinung von Morad Elhafed und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen. Dieses Material wird zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellt weder eine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf einer Beteiligung an einem von Battery Ventures oder einem anderen von Battery verwalteten Fonds oder Anlageinstrument dar und darf in keiner Weise als solche angesehen werden. 

Die Informationen und Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, sofern nicht anders angegeben.

Inhalte, die aus Drittquellen stammen, werden zwar als zuverlässig erachtet, wurden jedoch nicht von unabhängiger Seite auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit hin überprüft und können nicht garantiert werden. Battery Ventures ist nicht verpflichtet, den Inhalt dieses Beitrags zu aktualisieren, zu ändern oder zu ergänzen oder Leser*innen zu benachrichtigen, falls sich darin enthaltene Informationen, Meinungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schätzungen ändern oder später ungenau werden.

Die obigen Informationen können Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu zukünftigen Ereignissen oder Erwartungen enthalten. Vorhersagen, Meinungen und andere Informationen, die in diesem Video besprochen werden, können sich ständig und ohne Vorankündigung ändern und sind nach dem angegebenen Datum möglicherweise nicht mehr zutreffend. Battery Ventures übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

*Bezeichnet ein Battery-Portfoliounternehmen. Für eine vollständige Liste aller Battery-Investments klicken Sie bitte hier.

Zurück zum Blog
DIESEN ARTIKEL TEILEN

Ein monatlicher Newsletter zum Austausch neuer Ideen, Erkenntnisse und Einführungen, um Unternehmer*innen beim Ausbau ihres Geschäfts zu helfen.

Abonnieren
Ähnliche ARTIKEL